Weltwassertag im März

Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto „Valuing Water“ bzw. „Wert des Wassers“.

Der Weltwassertag am 22. März, zu dem die Vereinten Nationen (VN) seit 1993 aufrufen, erinnert alljährlich an die Besonderheiten der essenziellsten Ressource allen Lebens. Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto „Valuing Water“ bzw. „Wert des Wassers“. Mit diesem Jahresthema wollen die VN Menschen dazu aufrufen, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser und seinen Wert zu machen. Dies geht weit über den finanziellen Gesichtspunkt hinaus und umfasst auch den ökologischen, sozialen sowie kulturellen Wert von Wasser. Stadtwerke und Energieversorger unterstützen die VN in ihren Bestrebungen und setzen sich für eine gleichbleibend hohe Qualität des Trinkwassers ein.

Wasser besonders wertvoll

Der Wert von Trinkwasser für den Menschen könne gar nicht zu hoch angesetzt werden, es sei für alle lebensnotwendig, so Martin Weyand, der Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Trinkwasser sei nicht nur das Lebensmittel Nummer 1, sondern zum Beispiel auch für die Körperhygiene und das regelmäßige Händewaschen unentbehrlich. In der aktuellen Corona-Pandemie sei das besonders wichtig. Die Wasserwirtschaft nehme ihren Versorgungsauftrag im Rahmen der Daseinsvorsorge sehr ernst, so Weyand. Die Wasserversorger hätten die Pflicht, die Bevölkerung mit Trinkwasser in ausreichender Menge und rund um die Uhr in einwandfreier Qualität zu versorgen, auch in Krisenzeiten. Diesen Auftrag erfüllten sie verlässlich seit vielen Jahrzehnten.

Schätzen und schützen

Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein unverzichtbares Gut. Gerade im Hinblick auf den Klimawandel, sich ändernder Konsummuster und dem Bevölkerungswachstum sollen die Menschen sich mehr Klarheit über die Rolle und Leistungen des Wassers in allen Bereichen ihres Lebens und für die biologische Vielfalt verschaffen. Wasser ist eine begrenzte Ressource, deren Wert es zunächst zu erkennen gilt, um es schätzen und schützen zu können.