Ausstellung

Historische Bügeleisen und Uromas Weißwäsche

Für die einen ist Bügeln lästige Pflicht, andere bekommen strahlende Augen beim Anblick eines Bügeleisens. Eine Reihe historischer und origineller Sammlerstücke sind vom 1.12.2019 bis 28.2.2020 im Stadtmuseum zu bestaunen – eine Ausstellung nicht nur für Hausfrauen.
Das Stadtmuseum im Rathausturm Döbeln zeigt in seiner gleichnamigen Ausstellung 100 historische Bügeleisen aus der Privatsammlung von Peter Eberhardt. Neben den häufig verwendeten Wechseleisen oder den im Volksmund bekannten „Ochsenzungen“ gehören die berühmte Berliner Kohlenplätte oder die zierliche Bugolette, ein mit Spiritus betriebenes Reisebügeleisen aus Österreich von 1910, zu den Ausstellungsstücken. Das älteste Exponat ist ein Bolzeneisen mit Delfinstützen um ca. 1810. Den weitesten Weg in die Sammlung hatte ein seltenes amerikanisches Hutmachereisen von 1870. Ergänzt wird die Ausstellung mit praktischen und auch skurrilen Stücken aus dem ordentlichen Weißwäsche-Schrank der fleißigen Hausfrau um 1900. Eine Auswahl an spitzenbesetzten Tüchern und liebevoll bestickten Schürzen bis zu Hemdhosen, Unterröcken, Korsetts, Büstenhaltern und den berühmten „Unaussprechlichen“ lädt die Besucher zum Staunen und Amüsieren ein.