Stadtwerke verlegen Erdkabel in Keuern

Für eine sichere Versorgung: In Keuern ersetzen die Stadtwerke Döbeln im Jahr 2021 die Freileitungen durch Erdkabel.

Im Ortsteil Keuern ziehen alle koordiniert an einem Strang: Die Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft GmbH (DOWW) errichtet eine neue Trinkwasserleitung, während im Auftrag des Abwasserverbandes (AZV) Döbeln-Jahnatal eine neue Abwasserkanalisation entsteht. Und die Stadt Döbeln verantwortet die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik sowie den Straßenbau. Zugegeben, aufgerissene Straßen sind oft ein Ärgernis. Derartige Projekte sollten perfekt koordiniert sein, um möglichst „alles in einem Rutsch“ zu erledigen. Straße auf, Straße zu, Straße auf, Straße zu … ist keine sinnvolle Option. Deshalb nutzen die Stadtwerke Döbeln die Baumaßnahmen ihrer Kollegen aus der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie dem Straßenbau, um ältere Freileitungen durch deutlich weniger störanfällige Erdverkabelung zu ersetzen. Dabei werden 35 Freileitungsmasten, 715 Meter Luftkabel und 410 Meter Freileitung rückgebaut, eine Trafostation errichtet und 78 neue Hausanschlüsse gesetzt.

Vor Schäden besser geschützt

Freileitungen sind den Kräften der Natur wesentlich intensiver ausgesetzt als Erdkabel. Wetterunbilden wie Blitzschlag, Orkan oder massive Vereisung können Freileitungen schaden und Unterbrechungen der Stromversorgung herbeiführen. Erdkabel hingegen trotzen diesen und anderen Erscheinungen deutlich besser. Im Sommer des kommenden Jahres sollen die umfangreichen Baumaßnahmen in Keuern vollendet sein.