Es muss laufen!

So stellen die Stadtwerke Döbeln sicher, dass Strom, Wärme und Erdgas immer zuverlässig bei ihren Kunden ankommen.

Investitionen

Einen Großteil unseres Baugeschehens macht die Erneuerung von Kabeln und Leitungen aus. Gemeinsam mit anderen Bauträgern finden koordinierte Baumaßnahmen statt (z. B. mit der Kommune und anderen Versorgern). Damit erreichen wir:

  • geringere Belastung unserer Netzkunden
  • geringere Beeinträchtigung des Einzelhandels und der Gewerbetreibenden
  • Kostenreduktion aller an den Baumaßnahmen Beteiligten.

Ebenso gehören die Netzverdichtung in bestehenden Wohngebieten bzw. die Neuerschließung von Baugebieten zu unseren Aufgaben.

Netzbetrieb

Jürgen Becker, Mitarbeiter im Bereich Technik Gas, kontrolliert die Gasregelstation auf dem Firmengelände der Stadtwerke.

Regelmäßige Wartungsarbeiten, wie z. B. das Abspüren von Gasleitungen und Hausanschlüssen, Prüfen der Freileitungen und Revisionen an den Trafostationen sowie die Inspektion von Hausanschlussstationen und Fernwärmetrassen sorgen für ein reibungsloses Funktionieren der Versorgungsnetze. Unser Bereitschaftsdienst, welcher rund um die Uhr tätig ist, sowie die moderne Leittechnik tragen zum optimalen Netzmanagement bei.

Strom- und Wärmeerzeugung

Christoph Pickhardt, Stadtwerke-Mitarbeiter Technik Gas/Fernwärme, bei Wartungsarbeiten im BHKW.

Seit 2010 sind Photovoltaik-Anlagen auf den Dachflächen des Heizkraftwerkes Nord und auf dem Blockheizkraftwerk (BHKW) Nord installiert und erzeugen Strom, der ins Netz eingespeist wird. Doch nicht nur auf stadtwerkseigenen Flächen, sondern auch auf zehn weiteren Objekten unserer Partner setzen die Stadtwerke auf Sonnenstrom. Weiterhin betreiben die Stadtwerke Döbeln mittlerweile fünf BHKWs. Sie dienen u. a. der Stabilisierung des Netzbetriebes und sind durch Kraft-Wärme-Kopplung ein effizienter und umweltfreundlicher Stromlieferant.

Messwesen

Die Koordinierung des turnusmäßigen Zählerwechsels unter Überwachung der Eichpflicht garantiert exakte Zählerstände und damit eine korrekte Abrechnung. Seit 2017 erfolgt die Montage von modernen Messeinrichtungen und ab der zweiten Jahreshälfte 2021 ist der Einbau intelligenter Messsysteme geplant. Damit erfüllen die Stadtwerke die gesetzlichen Vorgaben nach dem Messstellenbetriebsgesetz.