Versorgung? Aber sicher!

365 Tage im Jahr sicher versorgt: Die Stadtwerke Döbeln sorgen dafür, dass auch in schwierigen Zeiten niemand im Dunkeln sitzen muss.

Während der zurückliegenden Monate hat sich einmal mehr gezeigt: Die Stadtwerke Döbeln sind immer für Sie da und sorgen dafür, dass unser Alltag funktioniert. Gas, Strom und Wärme sind verfügbar, wenn wir sie brauchen – auch und gerade in Krisensituationen. Das alles ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich 24 Stunden am Tag für die Menschen vor Ort einsetzen. Bereits frühzeitig haben die Stadtwerke Döbeln für Ausnahmesituationen wie die Corona-Krise vorgesorgt. Neben der technischen Absicherung greifen insbesondere umfassende Präventivmaßnahmen, um die Einsatzfähigkeit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Die wichtigste Aufgabe in der Pandemie ist es, die Ansteckungsrisiken so gering wie möglich zu halten. Deshalb gelten auch bei den Stadtwerken Döbeln bis heute strenge Hygieneregeln und viele Einschränkungen: Die Mitarbeiter arbeiten in festen Bereitschaftsteams, verteilt auf zwei Standorte oder in verschiedenen Gebäudeteilen. Damit sichern die Stadtwerke Döbeln einerseits die Präsenz vor Ort und können bei Bedarf sofort auf Vertreter zurückgreifen. Dazu kommen – wie während der Corona-Pandemie – umfassende Maßnahmen zum Infektionsschutz: von der selbstverständlichen Abstandsregelung, Desinfektionsstationen in den Arbeitsbereichen, Telefon- und Videokonferenzen statt persönlicher Meetings bis zu der strikten Begrenzung auf unmittelbar notwendiges Personal in den Unternehmensbereichen. Für die Beschäftigten des Netzbetriebs gelten besonders strenge Maßnahmen. Diese systemkritischen Unternehmensbereiche, die für die Aufrechterhaltung der Versorgung direkt verantwortlich sind, werden im Krisenfall gesondert abgesichert.

Jederzeit im Einsatz

Eine zentrale Steueraufgabe für alle technischen Versorgungsprozesse hat die Netzleitwarte der Stadtwerke. Hier laufen alle Prozessinformationen zusammen. Über das Leitsystem wird der Anlagen- und Netzbetrieb optimiert. Ein leistungsfähiges Stördatensystem erfasst dabei alle wichtigen Informationen und leitet diese bei Störungen sofort an die verantwortlichen Fachabteilungen und Partner weiter. Störungen werden rund um die Uhr behoben, wichtige Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten erledigt. Alle halten sich dabei an die Hygienevorschriften und Abstandsregeln, gearbeitet wird in festen Teams. Nur so können die Stadtwerke Döbeln ihre Kunden weiterhin zuverlässig mit Energie versorgen. Auf vieles müssen und können wir in diesen Tagen verzichten. Auf das nicht!

Wichtige Infrastruktur

Trotz Corona-Hindernissen halten die Stadtwerke Döbeln an ihren Plänen fest und versuchen, alle Baustellenprojekte termingerecht umzusetzen. Kurz gesagt: Damit die Kunden für ihre Gesundheit sicher versorgt zuhause bleiben können, bleiben die Stadtwerke Döbeln für sie am Netz.
Da Krisenlagen sich jederzeit ändern können, verfolgen die Stadtwerke Döbeln intensiv die aktuellen Entwicklungen in der Pandemie und überprüfen kontinuierlich die Wirksamkeit der getroffenen Vorkehrungen, um sie gegebenenfalls zu korrigieren.